Kindergarten Plus

Männer in der Erziehung: neue Ausgabe „frühe Kindheit“ erschienen

Zu dem Themenschwerpunkt „Männer in der Erziehung“ ist die neue Ausgabe der Zeitschrift „frühe Kindheit“ erschienen.

Das Heft enthält Beiträge u. a. von

  • Thomas Gesterkamp („Väter: vom Ernährer zum Miterzieher“),
  • Ralf Ruhl („Männer machen’s anders“),
  • Ansgar Röhrbein („Von Anfang an interessiert und engagiert. Wie Väter heute ihre Rolle verstehen (können)“),
  • Matthias Stieler („Der Mangel an Väterlichkeit und die Folgen für die Kinder“),
  • Robert Richter („Väter in Elternzeit. Aushandlungen und Umsetzungen zwischen Familie und Beruf“),
  • Patrizia Bartl („Allein unter Frauen – Männer in der Elementar- und Primarpädagogik“),
  • Holger Brandes, Markus Andrä, Wenke Röseler und Petra Schneider-Andrich („Männer in Kitas – Was machen sie anders und wie profitieren die Kinder von ihnen? Ergebnisse aus der „Tandem-Studie“ zu professionellem Erziehungsverhalten von Männern und Frauen“),
  • Lotte Rose („Kinder brauchen Männer! Zur Vergeschlechtlichung von Qualitätsentwicklungsfragen in der Elementarpädagogik“),
  • Bernhard Koch („Wie Männer für den Erzieherberuf gewonnen werden können“), sowie
  • ein Interview mit Eberhard Schäfer, Politologe und Leiter des Väterzentrums in Berlin („Stellen Sie sich vor, jeder Vater müsste mindestens drei Monate Elternzeit nehmen!“).

Außerdem enthält das Heft folgende Praxisbeiträge:

  • „Väterzeit.de: Vater sein, Mann bleiben“,
  • „Für Väter in Niedersachsen. Das Väternetz Niedersachsen“,
  • „MEHR Männer in Kitas. Gleichstellung und Geschlechtersensible Pädagogik in Kitas des Evangelischen Kitaverbands Berlin Mitte-Nord“,
  • „Das Hamburger Netzwerk ,MEHR Männer in Kitas’ findet Antworten auf den Fachkräftemangel“,
  • „Meermänner in Kitas! Oder: Von der Quadratur des Kreises“,
  • „Jungen, die ohne Vater aufwachsen. Beobachtungen eines Erziehers in der Kita“,
  • „Männer in der Kinderkrankenpflege“.

Das Heft kann bei der Geschäftsstelle der Deutschen Liga für das Kind zum Preis von 6,- Euro (zzgl. Versandkosten) bestellt werden.

Online-Shop: www.fruehe-kindheit-online.de

Deutsche Liga für das Kind
Charlottenstr. 65
10117 Berlin

Tel.: 030 – 28 59 99 70
Fax: 030 – 28 59 99 71
E-Mail: post@liga-kind.de

Lions Quest

Jetzt Lions-Quest „Erwachsen handeln“ fördern!

Das Lions-eigene Lebenskompetenzprogramm Lions-Quest „Erwachsen werden“ (LQ EW) bekommt Familienzuwachs. Lions-Quest „Erwachsen handeln“ (LQ EH) ist die Erweiterung des bewährten LQ EW und geht optimal auf den Bedarf in der Altersgruppe der 15- bis 21-Jährigen ein. Lions-Clubs können ab sofort ganze Seminare oder die Seminarteilnahme einzelner Lehrkräfte fördern.

Klasse2000

Auszeichnung für nachhaltige Prävention

Am 19.12.2013 zeichnete die bayerische Staatsministerin für Gesundheit und Pflege, Melanie Huml, Klasse2000 mit einer "Belobigung für besondere Nachhaltigkeit" aus. Diese Anerkennung wurde anlässlich der Verleihung des bayerischen Gesundheitsförderungs- und Präventionspreises 2013 vergeben.

Impressum

Lions Club Hohenlohe-Künzelsau

Der Lions Club Hohenlohe-Künzelsau ist der Lions Club #063034 und gehört zum Multi-Distrikt 111 – Deutschland, Distrikt SM, Region I, Zone 1.

Kontakt

Club-E-Mail: info@lckuen.de

Vertretungsberechtigter Vorstand

Präsident 2017/18 des Lions Clubs Hohenlohe-Künzelsau:
Johannes Graf von Zeppelin 
Schloss Aschhausen 
74214 Schöntal 
Telefon: 0 79 43 - 23 58

Kontakt

E-Mail:  johannes.vonzeppelin@lckuen.de